Erinnerungen an Frankfurt

OMG. Wo fange ich an.

Schon bevor wir heirateten war ich die meisten Wochenenden in Frankfurt, nachdem Hans wieder zurück in sein Elternhaus zog. Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir das letzte Jahr freitags Berufschule, die ich öfters schwänzte und schon vormittags von Dillenburg nach Frankfurt fuhr. Und ich hatte so tolle KlassenkamerdenInnen die nichts besseres zu tun hatten, als mich bei unserer Lehrerinnen zu verpetzen. Diese wiederum reagierte super wie mir erzählt wurde. „Wenn die Gabi, oder war ich da nicht schon Fräulein Kretzer (wie das klingt 😀 ) eine Entchuldigung bringt, ist das für mich in Ordnung!“ Hätte nie gedacht, dass sie so cool reagiert. Gut, Berufsschule gehört zu Dillenburg. Weiter mit Frankfurt.

1975 Hochzeit. Leider sind, bis auf ein Foto, alle anderen verloren gegangen 🙁  . Unsere erste Wohnung hatten wir in Griesheim, Auf der Beun. Unsere damalige Vermieterin war bei der Trauung mit in der Kirche um sich zu vergwissern, dass wir auch wirklich verheiratet waren bei Einzug. Heute kaum mehr vorstellbar.